Der Pferdehof Sinnenberg - Beschützte Freiheit

Poponyhof

Der Alltag in der Padock-Trail-Herde

Das Herz der Anlage (ca. 3000m²) ist die befestigte Basis.

Wir haben hier am Sinnenberg ein Trail-System entwickelt, das wetterabhängig ist. Bei extrem feuchter Witterung  oder heißen Tagen mit vielen Insekten werden die Futterplätze auf dem Trail geschlossen und die Heuraufen auf der befestigten Basis befüllt bzw. geöffnet. Dies ermöglicht den Pferden eine Aufnahme unter Dach und Schutz vor Extremwetter. Unsere Basis liegt windgeschützt in einer Senke.

Sobald das Wetter es zulässt werden die Heuraufen auf der Basis geschlossen und die Heufutterstellen auf den Trails geöffnet. Sofort setzt sich eine Karawane in Gang. Wir nennen es unter uns: "Die Pferde gehen trailen".

Die einzige Wasserstation befindet sich an der Basis, sodass mehrmals am Tag ein „weiter“ Fussmarsch zurückgelegt wird.

Zur Fütterung wird je nach Jahreszeit zwei- oder dreimal am Tag eine Glocke geläutet, auf die die Pferde konditioniert sind. Wenn diese erklingt, setzt sich die Karawane in Gang und das Ganze geht nun zurück zur Basis wo zugefüttert wird. Diese Fütterungszeit bietet uns die Möglichkeit, die einzelnen Pferde anzuschauen um evtl. Auffälligkeiten zu sichten. (Verletzungen, Fressverhalten)

Kontakt

Telefon: 07555 - 92 90 88

Mobil: 0177 - 8 232 968

Oder verwenden Sie das Kontaktformular


Jetzt bei www.pferde-magazin.info der Film über den Paddocktrail des Pferdehofes Sinnenberg